AirServer – macOS oder Windows als AirPlay-Empfänger

Auch, wenn SmartTVs mittlerweile Gang und Gäbe sind, nutze ich an meinem TV einen älteren Mac Mini, der neben dem Surfen am TV auch diverse Server-Aufgaben übernimmt.

Da an meinem Mac Mini auch meine Musik-Anlage angeschlossen ist, kam mir vor einiger Zeit die Idee, auch mal Musik über MacBook oder iPhone zu streamen. Und was eignet sich dafür besser als AirPlay?

Es gibt einige Apps, die aus macOS einen AirPlay-Receiver machen. Über Airfoil über Reflector und AirServer. Für letzteres habe ich mich entschieden, in meinem Falle machte AirServer den ausgereiftesten und stabilsten Eindruck. Die aktuellste Version kommt sogar schon mit der Beta von iOS 11 klar.

Die Installation ist schnell gemacht, danach niestet sich die App in die Menübar und auf Wunsch auch ins Dock ein.
In den Einstellungen lassen sich neben Name und Passwort-Schutz diverse Einstellungen vornehmen, worüber der Sound und Video-Signal ausgegeben werden soll.

Die Nutzung selbst ist spielend einfach. Einfach den Mac in den AirPlay-Einstellungen von iOS auswählen und fertig.

AirServer kostet in der privaten Nutzung knapp 14,00 Euro und ist für macOS und Windows verfügbar, Lizenzen müssen für beide Systeme einzeln erworben werden, ihr erhaltet allerdings einen Discount beim Kauf beider.
Eine Education-Version ist zudem günstiger zu haben. Wer erst einmal testen möchte, kann dies für 7 Tage tun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nächster Beitrag:

Secure Pipes - SSH-Tunnelmanager für macOS

Secure Pipes - SSH-Tunnelmanager für macOS