Von Spotify zu Apple Music wechseln

Seit ich eine Apple Watch mein eigen nennen darf, vermisse ich schmerzlich eine App von Spotify für die Watch. Gerade in der U-Bahn oder Bahn beispielsweise ist schon sehr angenehm, nicht erst sein Smartphone rauskramen zu müssen, sondern die Wiedergabe schnell und einfach über die Watch steuern zu können. Unter anderen war dies ein Grund für mich, mich noch einmal mit Apple Music auseinanderzusetzen. Problem war, dass ich viele Playlisten bei Spotify habe und keine große Lust hatte, diese alle manuell zu suchen und neu anzulegen.

Aber es gibt Abhilfe. Sowohl in Form von Websiten als auch in Apps. Der Workflow ist in der Regel bei allen gleich. Ihr müsst euch mit euren Spotify-Account verknüpfen und die iCloud Mediathek aktivieren. Unterscheiden tun sich eigentlich sämtliche Apps nur in einem: Dem Preis.

jmusic_1

jmusic_2

Da ich für mich erstmal schauen wollte, ob ich mit Apple Music und dessen Usability überhaupt zurecht komme, mussten nicht unbedingt alle Playlisten auf einmal rüber. Somit habe ich mich für die kostenlose App jMusic entschieden.

Diese geht den gleichen oben beschrieben Weg. Anschließend kann man die Playlisten, die transferiert werden sollen einzeln auswählen und auch festlegen, ob alle oder welche Titel transferiert werden soll. Abschließend legt jMusic auch schon direkt eine neue Playlist in der Musik-App auf iOS bzw. in iTunes auf dem Mac oder PC an und hinterlegt die gewünschten Titel dort.

jmusic_3

jmusic_4

In meinem Test - ich höre viel Indie, Electro und deutschen Rap - wurden bisher sämtliche Titel gefunden. Der Test mit Apple Music kann also starten. :-)

jMusic ist kostenlos als Universal-App für iPhone und iPad verfügbar und erfordert mindestens iOS 10.1.

Solltet ihr noch Alternativen kennen, freue ich mich über eine kurze Mail, eine Nachricht in Mattermost oder über die sozialen Netzwerke.

Kommentare anzeigen

Get the latest posts delivered right to your inbox.